Gesundheitsministerkonferenz beschließt Leitbild ÖGD

von Dr. Grit Hantzsche

„Der Öffentliche Gesundheitsdienst: Public-Health vor Ort“

Vor zwei Jahren wurde der Prozess zur Erstellung eines modernen Leitbildes für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) eingeleitet. Hintergrund war, dass die Bezeichnung des ÖGD als dritte Säule im Gesundheitswesen, neben der ambulanten und der stationären Versorgung, die aktuellen Herausforderungen nicht umfassend genug abbildet.

Als Ergebnis einer breiten Diskussion beschloss nun die 91. GMK in Düsseldorf das Leitbild: „Der Öffentliche Gesundheitsdienst: Public-Health vor Ort“. „Es zeigt den ÖGD als ein professionelles Netzwerk, das mit und in allen Gesundheitsbereichen von der Prävention und Gesundheitsförderung, dem Gesundheitsschutz bis zur Versorgung kooperativ und koordinierend tätig ist.

Es sieht den ÖGD als einen zentralen Akteur der öffentlichen Sorge um die Gesundheit aller (Public Health) und schlägt eine Brücke zwischen Theorie und Praxis ebenso wie zwischen Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung.

Es soll insbesondere den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Gesundheitsämtern Orientierung geben.“ heißt es in der Begründung.

Quelle: www.gmkonline.de

Zurück