Tag der Zahngesundheit 2019

von Dr. Grit Hantzsche

Gesund beginnt im Mund – Ich feier’ meine Zähne!

Schon seit mehr als 25 Jahren ist der 25. September der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr sollen besonders Jugendliche und junge Erwachsene im Fokus stehen.

Werte zur Mundgesundheit bei den 12-Jährigen zeigen, dass in Deutschland Karies in dieser Altersgruppe allgemein keine große Rolle spielt. 78,8 Prozent der Kinder der 12-Jährigen wiesen in der Epidemiologischen Begleituntersuchung zur Gruppenprophylaxe der DAJ 2016 naturgesunde Gebisse auf. Die Studie zeigte aber auch, dass es eine Polarisation der Karieslast bei den 12-Jährigen gibt. „Ca. 20 % der Probanden weisen erkennbar höhere Erkrankungsraten als der Rest auf und vereinigen 80-100 % der gesamten Karieserfahrung auf sich. Da dies mit dem Sozialstatus assoziiert ist, bieten sich wichtige Ansatzpunkte gerade für eine zugehende, d. h. im Setting aufsuchende, sozialkompensatorische Gruppenprophylaxe, die über den „Schultyp“ als einfachen Risikomarker umgesetzt werden kann.“, heißt es im Gutachten zur Studie.

Beim Übergang ins junge Erwachsenenalter übernehmen die jungen Menschen Stück für Stück mehr Verantwortung für sich selbst – auch für ihre Gesundheit und ihre Zähne. In der Zeit, wenn die Ausbildung beginnt, das Elternhaus verlassen wird und Selbständigkeit zählt, können Gewohnheiten - wie beispielsweise das tägliche Zähneputzen – Sicherheit bieten.

Bei einem strahlenden Lächeln können dann auch die Zähne ihre attraktive Wirkung entfalten – und gefeiert werden.

Weitere Informationen unter tagderzahngesundheit

Zurück