ZZQ: Gesundheitsinformationen zur Kariesprophylaxe

von Dr. Grit Hantzsche

Das Zentrum Zahnärztliche Qualität (ZZQ) hat im Auftrag von Bundeszahnärztekammer, Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung (KZBV) und Deutscher Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) ein Methodenpapier mit Anforderungen an evidenzbasierte, patientenorientierte Gesundheitsinformationen erarbeitet. Zwei entsprechende Gesundheitsinformationen wurden nun veröffentlicht. Sie richten sich an Patienten und machen Leitlinienwissen zugänglich.

Gesundheitsinformation Fissuren- und Grübchenversiegelung

In dieser kurzgefassten Gesundheitsinformation werden die grundlegenden Begriffe und die Vorgehensweise, basierend auf der Leitlinie zur Fissuren- und Grübchenversiegelung, allgemeinverständlich erläutert. Mit der Versiegelung von Fissuren und Grübchen der großen Backenzähne lässt sich die Entwicklung von Karies aufhalten. Kinder und Jugendliche profitieren von dieser präventiven Maßnahme unmittelbar nach dem Durchbruch der bleibenden Molaren am meisten. Eine ausführliche Dokumentation der Leitlinie Fissuren- und Grübchenversiegelung findet sich auf der Website der DGZMK.

Gesundheitsinformation Kariesprophylaxe bei bleibenden Zähnen

Aufbauend auf dem aktuellen Kenntnisstand der zugrundeliegenden Leitlinie werden fundierte Aussagen zu Maßnahmen und Empfehlungen zur Kariesprophylaxe bei bleibenden Zähnen gemacht, die im Rahmen der Individual- und Gruppenprophylaxe sowie individuell im häuslichen Bereich durchgeführt werden können. Die auf der Leitlinie basierende Gesundheitsinformation zeigt sieben Empfehlungen auf, vier Tipps für die Behandlung in der Praxis sowie drei zur täglichen eigenständigen Kariesvorbeugung. Sie richtet sich sowohl an Patienten als auch an die Bevölkerung allgemein.
Eine ausführliche Dokumentation der Leitlinie "Kariesprophylaxe bei bleibenden Zähnen – grundlegende Empfehlungen" findet sich auf der Website der DGZMK.

Quelle: zzq-berlin.de

Zurück