DAJ-Fortbildung "Einheitliche zahnärztliche und pädiatrische Fluoridempfehlungen für Säuglinge und Kleinkinder" (Wdh.))

online

Seit vielen Jahren erwies es sich als Hemmschuh für die Prävention, dass junge Eltern in der pädiatrischen und zahnärztlichen Praxis unterschiedliche Handlungsempfehlungen bezüglich der Gabe von Fluorid zur Kariesprävention erhalten haben. Auch im Hinblick auf die zu aktualisierende Leitlinie zur Fluoridierung, die 2018 ausgelaufenist, war ein interdisziplinärer Kompromiss unbedingt wünschenswert. Fast ist es geschafft: Bis Ende April wird eine Autor*innen-Gruppe, die im Rahmen des „Netzwerks Gesund ins Leben“ alle wissenschaftlichen Grundlagen aufgearbeitet hat, einheitliche Empfehlungen zur Fluoridanwendung in der Kariesprophylaxe für Säuglinge und Kleinkinder veröffentlicht haben. Diese sollen dann für alle handlungsleitend sein, die in der mundgesundheitlichen Prävention tätig sind. Der Vortrag informiert die Praktiker*innen der Gruppenprophylaxe aus erster Hand über die Botschaften und die Hintergründe.

Weitere Unfoemationen und Anmeldung unter DAJ

Zurück